FDP-Kreisverband Offenbach-Land engagiert auf Landesparteitag

FDP baut auf positives Menschenbild und Stärkung der gesellschaftlichen Mitte durch Bildung und Selbstverantwortung

  • René Rock, MdL und Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Fraktion sieht FDP als einzige Alternative zu Angstmacherei und Stillstand in Wirtschafts- und Energiepolitik
  • Delegierte aus OF-Land sorgen für Wahrnehmung durch Kandidaten, Reden und Anträge
  • Sicherheit, Energie und Europapolitik Themen neben den Wahlen von Bundestagskandidaten, Landesvorstand und Delegierten zum Bundesparteitag
v.l.n.r.: René Rock, Karl-Richard Krüger und Axel Vogt.
v.l.n.r.: René Rock, Karl-Richard Krüger und Axel Vogt.

HANAU – Auf dem Landesparteitag der FDP Hessen am 18. und 19. März 2017 haben sich die Delegierten des Kreisverbands Offenbach Land durch zahlreiche Redebeiträge, Anträge und Kandidaten als deutliche Kraft innerhalb der hessischen FDP Gehör verschafft. “Unsere Mitglieder und Mandatsträger im Kreis Offenbach Land leben vor, wofür die FDP steht, nämlich für eine aktive Bürgergesellschaft, die der von der schwarz-roten Koalition angestrebten Zuschauerdemokratie ein klares Nein! entgegensetzt”, sagte René Rock, MdL und Vorsitzender des Kreisverbands. “Ich freue mich sehr darüber, wie wir hier aktiv mitgearbeitet haben. Unsere mutigen Anträge haben die 300 Delegierten aus ganz Hessen so richtig zum Debattieren gebracht. Der Landesvorstand wird sich jetzt weiter mit ihnen auseinander setzen. Dies zeigt einmal mehr: Wer meint, Politik sei alternativlos, der gibt die Werte der Aufklärung auf. Wer meint, alternativlos regieren zu können, regiert gegen die Demokratie. Da macht die FDP den Bürgerinnen und Bürgern in Deutschland auf der Grundlage eines positiven Menschenbildes doch ein deutlich anderes Angebot. Wir müssen und wir werden durch Bildung, Freiheit in Selbstverantwortung und die bestmöglichen Rahmenbedingung für Forschung und Wirtschaft die Gesellschaft wieder stärken, statt sie permanent für überfordert zu erklären und damit zu entmündigen.”

Neben den Anträgen zur Sicherheit, Energie- und Europapolitik standen vor allem Wahlen im Vordergrund. Die Landesvertreterversammlung wählte die Landesliste für die Bundestagswahl. Richard Krüger, OV Dreieich und Direktkandidat für den Wahlkreis (West) 185, wurde auf Platz 12 der Landesliste der FDP Hessen gewählt. Als Beisitzer im Landesvorstand wurde vom Landesparteitag Axel Vogt, Kreisvorstand und OV Egelsbach, wiedergewählt. Delegierte für den Bundesparteitag sind René Rock, Richard Krüger, Elke Kunde (stellv. Kreisvorsitzende, OV Obertshausen), und Dagmar Weiner (Europabeauftragte Kreisvorstand und OV Neu-Isenburg). Ersatzdelegierte sind Elvis Ness (Kreisvorstand), Ernestos Varvaroussis (Kreisvorstand, OV Heusenstamm), Hans-Joachim Neumann (Kreisvorstand, OV Neu-Isenburg) und Susann Guber, (Kreisvorstand, OV Neu-Isenburg).