Kommunalwahlergebnis ermöglicht neue Chancen für liberale Politik

  • FDP Landtagsabgeordneter und Spitzenkandidat für Kreistag und Seligenstadt René Rock sieht Engagement belohnt
  • Klare Verantwortung für sachbezogene liberale Politik in den Kommunen
  • Freie Demokraten freuen sich im gesamten Kreis Offenbach über deutlichen Stimmenzuwachs und neue Mehrheiten in Seligenstadt

Impressionen_Wahlabend

SELIGENSTADT/KREIS OFFENBACH – Mit großer Freude haben Freie Demokraten in den Ortsverbänden des Landkreises Offenbach am Wahlabend die Trendergebnisse der Kommunalwahlen in Hessen 2016 begrüßt. FDP Landtagsabgeordneter und Spitzenkandidat für Kreistag und Seligenstadt René Rock lobte das Seligenstädter Ergebnis als Superbelohnung für die Arbeit von Fraktion, Bürgermeister Dr. Daniell Bastian und des engagierten Wahlkampfteams. Damit habe die FDP in Seligenstadt eine gute Chance, eine vernünftige politische Kultur in der Stadt zu gestalten und mit neuen Mehrheiten seriöse Sacharbeit zu leisten.

“Aber auch im Kreis und in den Ortsverbänden haben wir uns hervorragend geschlagen”, sagte Rock. “Wir werden im Kreis eine deutlich stärkere Fraktion haben und dadurch mehr Einfluss gewinnen, auch wenn die alte Koalition weiter bestehen wird. In den Ortsverbänden haben wir wirklich beeindruckende Ergebnisse. Mein Dank gilt an dieser Stelle allen Wahlkampfteams vor Ort, die Kälte, Regen, Wind und manch andere Widrigkeiten nicht gescheut haben, um die Bürgerinnen und Bürger von liberaler Politik zu überzeugen. Und ich danke unserem Bundesvorsitzenden Christian Lindner und Landesvorsitzenden Dr. Stefan Ruppert für deren großen Einsatz überall in Hessen, um unsere Parteiarbeit vor Ort auch mit den Leitlinien liberaler Landes- und Bundespolitik zu unterstützen”.

Auch die Vorsitzenden der Ortsverbände des Kreises, von Neu-Isenburg, Dreieich und Dietzenbach bis Egelsbach, Rodgau und Rödermark hießen die Trendergebnisse begeistert willkommen. “Wir sind stolz darauf, die Stadtpolitik jetzt noch deutlicher mit gestalten zu können”, unterstrich Jörg Müller, Ortsvorsitzender von Neu-Isenburg. “Wir haben in Dreieich endlich wieder offene Mehrheiten”, meinte Alexander Kowalski, Ortsvorsitzender von Dreieich. “Die können wir jetzt aktiv mit gestalten”. “Wir werden mehr Sitze haben und damit mehr liberalen Einfluss”, ergänzte Arthur Rosenbusch, Vorsitzender OV Dietzenbach. “Das zählt im wahrsten Sinne des Wortes!”