Neustart in der Energiewende für die Zukunft Deutschlands erforderlich

FDP-Fraktionsvorsitzender René Rock beim Fachverband Anlagenbau FDBR

  • EEG abschaffen – Markt und Wettbewerb wiederbeleben
  • EU-Binnenmarkt und Emissionshandel stärken: keine nationalen Alleingänge
  • Für sinnvollen Energiemix – Kraftwerke modernisieren

MÜNSTER – Auf seiner diesjährigen Mitgliederversammlung im westfälischen Münster vom 29. – 30 Juni 2017 hat sich der Fachverband Anlagenbau u.a. mit dem Wahljahr 2017 und der Entwicklung der Bundesrepublik beim Thema Energie gewidmet. Dazu lud er auch den Vorsitzenden und energiepolitischen Sprecher der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, René Rock, ein.

René Rock bei seinen Ausführungen.
René Rock bei seinen Ausführungen.

In seinem mit großem Beifall bedachten Vortrag forderte Rock, die Subventionsmaschine EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz) umgehend zu beenden, damit Deutschland dank dieser verfehlten Energiepolitik nicht noch mehr Schlüsselindustrien und Know-how verliere. “Deutschland muss die drei ganz großen Zukunftsthemen Demografie, Digitalisierung und Globalisierung aktiv angehen und für unsere Gesellschaft meistern. Das schaffen wir aber nicht, wenn wir uns einen Bremsklotz ans Bein hängen!”, sagte Rock. “Der deutsche Sonderweg bei Solar- und Windenergie muss endlich beendet werden. Wir müssen bei den Energieträgern zurück zu einem Wettbewerb von Preis und Technologie, wir brauchen einen Energie-Binnenmarkt in der EU ohne nationale Alleingänge, wir müssen den Emissionshandel auf mehr Sektoren ausweiten und Mut zu einem vernünftigen Energiemix haben, zu dem auch die Modernisierung von Kohle- und Gaskraftwerken sowie die Forschung an neuen Möglichkeiten wie der Kernfusion gehören.”